Die Städtepartnerschaftsfamilie beklagt den Tod von Ray Holmes

Ray Holmes +

Am Samstag, dem 29. Dezember 2012, verstarb nach einem Krebsleiden im Alter von 84 Jahren das langjährige aktive Mitglied der Whitstable Twinning Association, Ray Holmes.

Über seinen Beitritt und sein Engagement in der WTA sagte er einmal: „In den Jahren 1947/48 diente ich in der Britischen Rheinarmee und arbeitete zusammen mit Deutschen. Ich habe unter ihnen viele Freunde gefunden, die mir auch ein paar Brocken Deutsch beigebracht haben.

Wintertreff

Der schon traditionelle Wintertreff des Partnerschaftsvereins zu Beginn des Jahres findet diesmal statt am Freitag, dem 01.02.2013,um 19.00 Uhr (Einlass: ab 18.30 Uhr) in der Casa Philipp Neri in der Nina-Winkel-Straße 58. Wir können uns auf türkisch-kurdische Speisen mit näheren Erläuterungen und natürlich auf gute Begegnungen freuen.

Anmeldeschluss: Montag, 14. Januar 2013 bei unserem Geschäftsführer, Markus Lask, unter Tel: 02861/939-103 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Brigitte Dörfler in Altersteilzeit

Brigitte DörflerBrigitte Dörfler in die Freistellungsphase der Altersteilzeit entlassen

In einem Festakt im Anschluss an den nichtoffiziellen Teil der letzten Stadtvertretersitzung der Stadt Grabow im Jahre 2012 wurde ihrer Kämmerin und 1. Stadträtin, Brigitte Dörfler, nach 22 Jahren ein würdiger Ausklang aus ihrem aktiven Arbeitsleben bereitet.

Die Städtepartnerschaftsfamilie beklagt den Tod von Jim Mason

Jim Mason

Am Donnerstag, dem 18. Oktober 2012, verstarb nach einem Krebsleiden der langjährige Travel Officer der Whitstable Twinning Association, Gerard „Jim" Mason. Gerade zu Beginn der Städtepartnerschaft mit Whitstable hat er mit großem Einsatz - zusammen mit seinem Freund Dave Parris - unzählige Mitglieder der „Whitstable Majorettes" und der WTA im Bus der Majoretten nach Borken, Dainville und sogar nach Borken/Hessen gefahren. Außerdem beherbergten er und seine Familie immer wieder Gäste aus den Partnerstädten. Unser Mitgefühl gilt seiner lieben Familie: seiner Frau Jean, seinem Sohn Ian und seiner Tochter Amanda.