BZ vom 22. April 2014: Weltstadt London als Höhepunkt der Fahrt

Die Borkener und einige ihrer Gastgeber in Canterbury (Foto: pd)Gruppe der Remigius-Hauptschule besuchte englische Partnerstadt Whitstable
20 Schüler der Remigius-Hauptschule haben mit ihren Lehrern Uta Behm und Markus Rößing Borkens Partnerstadt Whitstable besucht. Herzlich seien die Borkener empfangen worden, heißt es in der Pressemitteilung. Ein Spaziergang durch Whitstable bot den Schülern die Möglichkeit, ihre Partnerstadt näher kennenzulernen. Die Gruppe besichtigte dort die "Rettungsbootstation" und den Hafen von Whitstable, wo die weltberühmten Whitstable Oysters (Austern) am Fischmarkt verkauft und auch exportiert werden.

 

Eine Teilnahme an einer Unterrichtsstunde des modernisierten "Community College Whitstable" (CCW), der Partnerschule der Remigius-Hauptschule, verschaffte einen Einblick in das englische Schulsystem. Zudem wurden Schülerinnen einer Klasse befragt, die Deutsch als Fremdsprache gewählt haben.

Graham Nicholson, Chairman der WTA (Whitstable Twinning Association) und pensionierter Lehrer des Community Colleges, Lehrerin Alison McGuicken und einige englische Schüler des CCW beantworteten die Fragen der Besucher und erläuterten ihnen die Arbeitsweise an ihrer Schule. Begeistert waren die Remigius-Schüler von der modernen technischen Ausstattung der Schule, heißt es weiter.

Weitere Stationen waren Canterbury und London. Die Geselligkeit kam während der Fahrt nie zu kurz. Dazu gehörte unter anderem ein Spieleabend mit den Scouts aus Whitstable.

Quellenangabe:
Bericht Borkener Zeitung vom 22. April 2014

Design und Inhalt © 2013 Partnerschaftsverein Borken e.V.
Powered by Joomla - Template by a4joomla