BZ vom 11.09.2017: Europa im Fokus

Es ist besiegelt: Borken und die Stadt Říčany sind nun offizielle Partner. Foto: Volkmann Stadt Borken hat im Kreis die meisten „Schwestern"

BORKEN (vol). Mit Musik, Tanz und gutem Essen wurde am Freitagabend in der Stadthalle die neue Borkener Partnerstadt gefeiert. Der Abend wurde von Borkens Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing und dem ersten Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Borken, Markus Rößing, auf Deutsch und Englisch begonnen. Sie erzählten, dass die Feier gleichzeitig auch Jubiläumsfeier für die Partnerschaften mit Whitstable (Großbritannien) und Albertslund (Dänemark) – jeweils 30 Jahre – sowie mit Mölndal (Schweden), Grabow (Mecklenburg–Vorpommern) und Bolków (Polen) – je 20 Jahre – sei.

Zu den Rednern gehörte Vladimir Kořen, Bürgermeister der neuen Partnerstadt Říčany (Tschechien): Seiner Meinung nach seien sich seine Stadt und Borken sehr ähnlich. Außerdem sei die Zusammenarbeit sehr hilfreich für Říčany. Dass die Stadt nun eine Verbindung mit Borken eingehe, sei für ihn auch ein Zeichen dafür, dass Tschechien zu Europa gehöre, von dem es ja durch das Sowjet-Regime viele Jahre getrennt war. Man habe das gleiche kulturelle Erbe. Die Aktivitäten der Bürger wären für andere Orte wichtig.


„Lassen Sie uns den europäischen Gedanken leben und teilen."
Mechtild Schulze Hessing


Für Auflockerung sorgten mehrere Musik- und Tanzeinlagen. Zuerst begeisterten die „Street Strings" aus Albertslund mit Haydn und Folklore. Später wurde es mit einer Samba-Gruppe aus Tschechien laut und fröhlich. Die Delegation der Damen- Gruppe „Metamorfoza" aus Polen zeigte in glitzernden Kleidern besondere Rhythmen. Aus England kamen die „Oyster Singers". Sie präsentierten nach der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden Heimatlieder und Gospel. Den Schluss des künstlerischen Reigens bildete das Saxofon-Trio der Musikschule Borken.

„Lassen Sie uns den europäischen Gedanken leben und teilen", schloss Schulze Hessing den offiziellen Teil, bevor alle die Europa-Hymne sangen.

Mit den Musikschulen habe die ganze Zusammenarbeit begonnen, außerdem seien Whitstable und Říčany bereits Partnerstädte gewesen, erklärte Rößing. Sie würden sich bei internationalen Netzwerkkonferenzen treffen und schon hier beispielsweise überlegen, welcher Verein, welche Schule oder welche Stadt bald besucht würden.

Im Laufe des Abends wurden zudem Ehrungen an besonders engagierte Personen vergeben.

Quelle: Borkener Zeitung vom 11. September 2017

Design und Inhalt © 2013 Partnerschaftsverein Borken e.V.
Powered by Joomla - Template by a4joomla