Partnerschaftsverein Borken lud zum traditionellen Wintertreffen

Wintertreff 2014 im KulturRaum3 der Montessori-GesamtschuleIm Januar lädt der Partnerschaftsverein Borken e.V. seine Mitglieder zum traditionellen Wintertreffen ein. Nachdem die Wintertreffen in den Vorjahren in den Borkener Ortsteilen Marbeck, Weseke, Burlo und Hovesath stattfanden, wurde dieses Jahr in den KulturRaum3 der Montessori-Gesamtschule in Gemen eingeladen. 

Siegbert Hohaus, 1. Vorsitzender des Partnerschaftsverein Borken e.V., begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder und dankte insbesondere Schulleiter Hartmuth Schlüter-Müller für die Möglichkeit, den KulturRaum3 für den Wintertreff zu nutzen.

Der KulturRaum3 (sprich: KulturRaum hoch drei) soll die drei Dimensionen Begegnung, Bildung und Kultur erfahrbar zu machen, so Schulleiter Schlüter-Müller. Ein idealer Ort, um den Kern der Städtepartnerschaften und die Ziele des Partnerschaftsvereins anzusprechen.

Der Partnerschaftsverein Borken hat zum Ziel, das Zusammengehörigkeitsgefühl und das friedliche Miteinander der Menschen im Zeichen des europäischen Geistes zu stärken und zu festigen. Dabei sind persönliche Freundschaften und Beziehungen zu Bürgern in den Partnerstädten ebenso bedeutsam wie die Beteiligung an Aktionen von Vereinen in den Partnerstädten in den Bereichen Sport, Musik, Kunst und Kultur. Das Zitat von Wilhelm von Humboldt bringt es auf den Punkt: "Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.“

Die Gemener Ortsvorsteherin Ursula Zurhausen gab einen historischen Überblick zum Ortsteil Gemen bis hin zu aktuellen Überlegungen, ein Regionale2016-Projekt mit dem Projektnamen "ReligionsWelten Gemen" auf den Weg zubringen.

Schulleiter stellte kurz die Montessori-Gesamtschule vor, die z.Z. mit 167 Schülerinnen und Schülern in sechs Klassen arbeitet. Er gab einen Einblick in die Ziele, Inhalte und Strukturen der Montessori-Gesamtschule, die sich als ein zukunftsweisendes Modell einer zukunftsfähigen Gesellschaft, in der Vielfalt und Inklusion als Selbstverständlichkeit und Bereicherung erfahren werden dürfen und einer ganzheitlichen und individuellen Persönlichkeitsentwicklung zugute kommen, versteht.

Der Wintertreff wurde musikalisch begleitet durch Nachiko Ueno (Violine) und Veronika Maksimovas (Flügel).

Nach dem Musik- und Gesangsprogramm wurde ein Abendessen aus der Schulküche der Montessori-Gesamtschule angeboten und die Mitglieder hatten ausreichend Zeit für Gespräche rund um das Thema Städtepartnerschaft. Alle waren sich einig: Es war ein gelungener Abend in Gemen!

Design und Inhalt © 2013 Partnerschaftsverein Borken e.V.
Powered by Joomla - Template by a4joomla