Borken in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Wappen der Stadt BorkenBorken.... der richtige Weg – so lautet der Slogan, mit dem die Stadt Borken wirbt. Das Logo beinhaltet historische Bezüge auf die fünf Stadttürme, die zusammen mit den Resten der Stadtmauer, rund um die Innenstadt, Zeugnisse der langen Tradition Borkens darstellen. Dass der Slogan "Borken... - der richtige Weg" nicht nur eine Floskel städtischer Imagewerbung ist, bestätigen neben den Borkenerinnen und Borkenern auch die vielen auswärtigen Gäste, die Borken regelmäßig besuchen und gern immer wieder kommen.

Die Kreisstadt Borken mit rund 41.600 Einwohnern ist ein aufstrebendes Mittelzentrum mit sehr guten infrastrukturellen Angeboten in der Wohnversorgung und der gewerblichen Wirtschaft. Neue ökologisch ausgerichtete Wohn- und Gewerbegebiete zeichnen die Kreisstadt als besondere und zukunftsweisende Adresse im Westmünsterland aus. Die Stadt Borken bietet ihren Bürgerinnen, Bürgern und Gästen eine attraktive Innenstadt mit einem gehobenen Verkaufsangebot. Hervorzuheben sind neben den vielen noch inhabergeführten Fachgeschäften das Einkaufszentrum Vennehof und das Kuhm-Center. Übrigens, das Parken in Borken ist morgens bis 10.00 Uhr und nachmittags ab 16.00 Uhr und samstags generell kostenfrei!

Borken mit seiner fast 800-jährigen Geschichte hat den Besuchern einiges zu bieten. Der heutige Freizeit- und Erholungswert wird von dem in unmittelbarer Nähe gelegenen Naturpark Hohe Mark geprägt. Ein über 100.000 qm großer Bade- und Segelsee im Freizeitgelände Pröbsting bildet ein willkommenes zusätzliches Angebot für Erholungssuchende. Dieses 1,2 Mio. qm große Erholungsgebiet verfügt über einen Campingplatz, Wohnmobilstellplätze, Bootssteg/Kiosk mit Paddel-, Ruder- und Tretbooten, Kinderspielplätze, Minigolfanlage, einladende Gastronomie und Rad- und Wanderwege.

 

Schwimm- und Saunaspaß für die ganze Familie bietet unser Erlebnisbad AQUARIUS. Wer lieber mit dem Fahrrad unterwegs ist, der kann in erholsamer Stille alte Schlösser und Kirchen "entdecken". Über 220 km gut ausgebaute und markierte Radwanderwege stehen zur Verfügung. Sehenswert ist unter anderem die Wasserburg Gemen mit der Schloßfreiheit, die St. Remigius Kirche, die Klosterkirche Mariengarden, das Stadtmuseum, der Herrensitz Haus Pröbsting, fünf Türme der ehemaligen Stadtbefestigung, das Heimathaus Weseke mit Geologischem Garten, Apothekergarten, Wassertretbecken und Backspieker, der Segelflugplatz Hoxfeld mit Ballonfahren, das Heimathaus Marbeck mit Backhaus und Wassertretbecken und das Ackerbürgerhaus Grave. Die nordwestliche Stadtgrenze ist auf einer Länge von ca. 1,3 Kilometern zugleich Staatsgrenze zu den Niederlanden. Borken, ein Radfahrerparadies direkt an der deutsch-niederländischen Grenze für "grenzenlosen" Radelspaß. Eingebettet in die münsterländische Parklandschaft bietet Borken beste Möglichkeiten für die Naherholung.

Borken bietet ein umfangreiches Kulturangebot und viele gastronomische Highlights. In den Sommermonaten wird ein vielfältiges Angebot unterschiedlichster Veranstaltungen auf dem Marktplatz durchgeführt. Erwähnt seien beispielsweise im Mai "Borken - that's live" (Musik in den Kneipen und Open-Air), im Juli "Borken á la Carte" und im September das "Borkener Stadtfest".

 

Design und Inhalt © 2013 Partnerschaftsverein Borken e.V.
Powered by Joomla - Template by a4joomla